Sonntag, 27. November 2011

Faszination Sternspuren

In den letzten Wochen haben wir vom absolut genialen, klaren Wetter profitiert und uns vermehrt einer Fotografieart gewidmet, welche uns sehr fasziniert. Sternspuren zu belichten ist eine grosse Herausforderung und bedeutet viel Zeitaufwand. Zudem macht einem oft die Lichtverschmutzung einen Strich durch die Rechnung.
Die erste Serie ist bei der von uns iniziierten "Astro Night" des Fotoclubs Thun entstanden. Nach der Besichtigung der Sternwarte in Schwanden, konnten wir einige Aufnahmen mit unserem Hausberg, dem Niesen ablichten. Die zweite Serie entstand unter widrigeren Umständen, auf dem Grimselpass, welcher sich eigentlich bereits in der Wintersperre befindet. Die Belichtungszeiten schwanken zwischen 30 Sekunden und knapp 1,5 Stunden. Zusammengestellt haben wir die Einzelaufnahmen in Photoshop.

TOURDATEN
Keine. Anfahrt nach Schwanden und auf den Grimselpass jeweils mit dem Auto.

BELICHTUNGSZEITEN
Von oben nach unten: 5 Minuten, 45 Minuten, 30 Sekunden, 7 Minuten, 5 Minuten, 84 Minuten.






Keine Kommentare:

Kommentar posten